Archiv

Archiv für September, 2010

Verkauf des Toyota Auris Hybrid startet

26. September 2010 Keine Kommentare

Seit wenigen Tagen ist der neue Toyota Auris Hybrid bei den Händlern zu haben. Zum Verkaufsstart ist das Modell ab einem Preis von 22.950 Euro zu haben. Der Verkauf hat in Deutschland am 18. September begonnen. Mit dem Auris Hybrid präsentiert sich in der Kompaktklasse ein solider Voll-Hybrid, der sich im Preissegment der Diesel-Varianten niederlässt. Kunden können beim Auris Hybrid zwischen zwei Ausstattungsvarianten wählen.

Die Preiswertete ist die Auris Life mit dem bereits genannten Einstiegspreis. Der Auris Executive, der als zweite Ausstattungslinie zur Verfügung steht, schlägt mit 24.950 Euro zu Buche. Bei beiden Varianten setzt Toyota auf den gleichen Antrieb. Zudem besitzen sie ein stufenloses Automatikgetriebe. Der Antrieb setzt sich aus einem 1,8 Liter Benzinmotor mit 90 PS und einem Elektromotor, der immerhin stolze 82 PS bietet, zusammen. Laut Hersteller soll der Auris Hybrid nur 3,8 Liter auf 100 km verbrauchen. Demnach ergibt sich eine CO2-Emission von akzeptablen 89 Gramm pro Kilometer. Toyota möchte künftig jeden fünften Auris als Hybrid verkaufen.

Toyota Celica feiert in zwei Jahren Comeback

19. September 2010 Keine Kommentare

Toyota ist mit dem Celica ein Auto gelungen, in dem man noch heute gern unterwegs ist. In diesem Jahr feiert das Modell seinen 40. Geburtstag. Doch auch wenn es das flotte Coupé in diesen Tagen als aktuelles Angebot nicht mehr gibt, hat Toyota den Celica nicht abgeschrieben. Immerhin möchten die Japaner in rund zwei Jahren mit einer Neuauflage an den Start gehen. Zweifelsohne dürfte diese bei manch einem Autofahrer für Begeisterung sorgen. Einst handelte es sich bei dem Celica um ein Coupé, das zwar in Asien auf Faszination stoßen konnte, in Europa hingegen kaum bekannt war.

Das Coupé, das sich von einer doch recht flotten Seite präsentierte, entstand einst auf Drängen der amerikanischen Organisation des Autobauers. Durch den Celica sollte der recht drögen Marke ein leidenschaftliches Image verpasst werden. Aus diesem Grund bediente sich Toyota auch an dem Ford Mustang als Vorbild. Dass beide Modelle gewisse Gemeinsamkeiten aufweisen, erkennt man bereits auf den ersten Blick. Doch schon in der ersten Serie konnte der Celica begeistern und so waren nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch die erforderlichen Ersatzteile rar.

KategorienCelica Tags: , ,

Marktstart des Toyota Auris Hybrid beginnt am 18. September

12. September 2010 Keine Kommentare

Das doch scheinbar lange Warten hat sich gelohnt, denn der Marktstart vom Auris Hybrid steht bevor. Nach Angaben von Toyota werden die Auslieferungen der Hybrid-Version des beliebten Kompaktwagens am 18. September beginnen. Die Basisversion Auris Hybrid Life wird dabei zum Einstiegspreis von 22.950 Euro zur VerfĂĽgung stehen. Das Highlight am Auris Hybrid ist zweifelsohne der elektrische Verbrennungsmotor, der immerhin mit 99 PS unter der Haube aufwarten kann.

Im Schnitt soll das Hybridfahrzeug nach Angaben von Toyota 3,8 Liter verbrauchen. Der Fünftürer verfügt über eine recht angenehme Serienausstattung, die mit sieben Airbags, LED-Tagfahrlicht und Leichtmetallrädern daherkommt. Fahrer können das MP3-fähige Audiosystem außerdem vom höhenverstellbaren Lenkrad aus bedienen. Wenn die Basisvariante nicht reicht, kann man sich für die hochwertigere Ausstattungsvariante Executive entscheiden. In dieser Variante bietet der Toyota Auris Hybrid immer einen stufenlos abblendbaren Innenspiegel und einen Rückfahrmonitor. Außerdem ist in dem Auto eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung enthalten. Regensensoren und die Abblendlichtautomatik runden das doch recht umfangreiche Ausstattungsangebot ab.

Toyota schickt neuen Verso-S ins Rennen

5. September 2010 Keine Kommentare

Bisher hat der Autobauer Toyota im deutschen B-Segment keinen Van im Petto. Aus diesem Grund mangelt es dem Hersteller an einem passenden Mitbewerber auf dem Markt, auf dem sich in diesen Tagen Opel Meriva und Renault Modus tummeln. Diese Lücke soll nach Konzernangaben nun geschlossen werden. Dafür schickt Toyota eine neue Verso Version ins Rennen. Der Verso-S soll sich künftig als Van im B-Segment behaupten. Der neue Kleinwagen soll ab 2011 zu haben sein und wird auf dem Pariser Autosalon 2010 zu den Neuheiten gehören.

Optisch ähnelt er dem bereits bekannten Verso in den meisten Zügen. Jedoch ist er eine Nummer kleiner wie der altbekannte Van. Bisher hält sich Toyota zum Verso-S jedoch bedeckt. So wurde ausschließlich bekannt, dass der neue Kleinwagen kürzer als vier Meter sein soll. Zudem soll er die Zielgruppe mit einem innovativen Innenraumkonzept überzeugen. Der kleine Fünfsitzer feiert seine Premiere auf dem bevorstehenden Autosalon. Außerdem hat Toyota auf dem Pariser Autosalon weitere Neuigkeiten im Petto. Dazu gehört unter anderem der Prius Plug-in, der in Deutschland nicht vor 2012 zu haben sein wird.