Archiv

Archiv für Dezember, 2010

Toyota konzentriert sich auf Hybrid-Modelle

26. Dezember 2010 Keine Kommentare

Mit über neun Millionen Autos im Jahr behauptet sich Toyota auch weiterhin an der Spitze des internationalen Automobilmarktes. Der japanische Autobauer ist der größte Automobilhersteller der Welt. Mittlerweile legt Toyota den eigenen Fokus auf die Entwicklung von Hybrid-Modellen und konzentriert sich damit auf die Zukunft des Automobilmarktes. Der japanische Konzern hat es sich bereits vor Jahren zum Ziel gemacht, die meisten Autos in den Ländern zu produzieren, wo sie angeboten werden. Aus diesem Grund unterhält der Hersteller mehrere Werke in Europa.

Zu den Vorzeigemodellen des Autobauers gehört der Toyota Prius. Als Hybrid-Modell konnte sich Toyota mit ihm eine Alleinstellung auf internationaler Ebene erobern. Seit 2010 stellen die Japaner Fahrzeuge dieser Art auch in Europa her. Die Hybrid-Version des Toyota Auris wird so unter anderem im britischen Burnaston produziert. Das Design zahlreicher Toyota Modelle entstand im europäischen Design-Zentrum, das an der Côte d’ Azur zu finden ist. 1990 schickte das Unternehmen zudem die Premium-Marke Lexus ins Rennen.

Toyota Aygo steht für Discount-Mobilität

19. Dezember 2010 Keine Kommentare

2005 führte der japanische Autobauer Toyota den Aygo ein. Mit ihm präsentierte das Unternehmen ein Modell, bei dem die Discount-Mobilität im Fokus steht. Diese Stellung wird vor allem durch den niedrigen Einstiegspreis unterstrichen, mit dem sich Toyota auf dem Markt einen Namen machen konnte. Bei dem Aygo handelt es sich um einen engen Verwandten der baugleichen Geschwister C1 und Peugeot 107. Produziert wird der Aygo im tschechischen Werk in Kolin. Das Auto misst gerade einmal eine Länge von 3,41 Metern. Trotz der geringen Maße bietet er gerade auf den Vordersitzen ausgesprochen viel Platz. In den anderen Fahrzeugbereichen machen sich jedoch die Abmessungen bemerkbar.

Angeboten wird der Aygo von Toyota sowohl als Zwei- als auch als Viertürer. Im Inneren des Modells schlummert ein Ein-Liter-Dreizylinder. Er leistet 68 PS und sorgt damit für doch recht muntere Fahrleistungen. Wahlweise kann er mit einem Schaltgetriebe oder einem automatisierten Multi-Code-Getriebe in Anspruch genommen werden. Zum weiteren Angebot gehört der Aygo mit einem 1,4-Liter-Diesel. Er hat eine Leistung von 55 PS.

KategorienAygo Tags: , ,

Toyota Auris punktet mit gelungenem Raumkonzept

12. Dezember 2010 Keine Kommentare

Im Jahr 2006 trat der Toyota Auris als Nachfolger des Erfolgsmodells Corolla an. Der Corolla gehört noch heute zu den PKW-Modellreihen, die weltweit am meisten produziert wurden. Heute punktet der Auris des japanischen Autobauers vor allem durch ein gelungenes Raumkonzept, mit dem er sich von der breiten Masse abheben kann. Der Hersteller bietet ihn als zwei- und viertürige Schrägheck-Limousine an. Toyota hat den Auris in der Kompaktklasse etabliert und somit ein sehr starkes Modell in das Segment geschickt. Der Innenraum punktet durch die hohe Variabilität.

Der Auris verfĂĽgt ĂĽber eine vergleichsweise ĂĽppige Serienausstattung, mit der er sich von anderen Modellen abheben kann. In Tests konnte sich das Modell vor allem durch seine sehr sicheren Fahreigenschaften durchsetzen. Aber auch der gute Federungskomfort sorgte fĂĽr die lobenden Worte von Seiten der Experten. Die Motorenpalette des Auris setzt sich aus Benzinern und Dieseln zusammen, die ein Leistungsspektrum von bis zu 177 PS abdecken. Im FrĂĽhjahr 2010 entschieden sich die Japaner fĂĽr ein umfangreiches Facelift. Kurze Zeit danach brachte Toyota mit dem Prius ein Hybridmodell auf dem gleichen Niveau auf den Markt.

Toyota Hilux ĂĽberzeugt bereits in siebter Generation

8. Dezember 2010 Keine Kommentare

Toyota hat mit dem Modell Hilux einen robusten Pritschenwagen ins Rennen geschickt. Das Modell ist mittlerweile bereits in der siebten Generation auf dem Markt zu finden. Heute wird der Hilux in drei verschiedenen Varianten angeboten. In der Gestalt des zweitürigen Single Cab bietet das Modell vorn drei Sitze. Über fünf Sitze verfügt hingegen der Extra Cab. Auch er wird als Zweitürer angeboten. Die dritte Variante des Hilux ist der Double Cab. Er verfügt über vier Türen. Die Plätze, die sich bei dieser Variante in der zweiten Reihe finden, können als vollwertige Sitzgelegenheiten betrachtet werden. Im Vergleich zu den Konkurrenzmodellen fällt die Ausstattung bei dem Toyota Hilux sehr üppig aus.

In der Exekutive Ausführung des Hilux Double Cab können sich Autofahrer so unter anderem auf ein Multivisions-Audio und DVD-Navigationssystem verlassen. Das Cockpit des Modells ähnelt dem eines klassischen PKWs. Der Toyota Hilux verfügt über einen Allradantrieb und wird wahlweise mit zwei Dieseln angeboten. Sie leisten 114 und 171 PS und verfügen über eine sorgfältig abgestimmte Bremsanlage mit den neuen Toyota Bremsscheiben. Kunden können beim Kauf des Pritschenwagens zwischen fünf geschalteten Gängen oder Getriebeautomatik wählen.