Archiv

Archiv für Februar, 2011

Toyota startet erneut RĂŒckruf wegen Fußmatten

26. Februar 2011 Keine Kommentare

Die Pannenserie bei dem Autobauer Toyota will kein Ende finden. Erneut muss der japanische Autobauer einen RĂŒckruf bekanntgeben und der Grund dafĂŒr ist nicht unbekannt. Es sind abermals die Fußmatten, die dem Autobauer zu schaffen machen. Von dem aktuellen RĂŒckruf des Herstellers sind zudem erneut Millionen Autos betroffen. Weltweit umfasst der RĂŒckruf nach Angaben des Herstellers 2,4 Millionen Autos der Marken Toyota und Lexus. Nach den Aussagen einer Toyota Sprecherin können fehlerhafte Fußmatten und Fußraumverkleidungen das Gaspedal blockieren.

Die Fehler in den Fußraumverkleidungen beziehen sich ausschließlich auf den europĂ€ischen Markt. Hingegen sorgen die Fußmatten erneut in den USA fĂŒr Probleme. In Europa sorgt das Modell Lexus RX fĂŒr Probleme. Allein in Deutschland sind 4900 Fahrzeuge des Modells von dem RĂŒckruf betroffen. Wie eine Sprecherin des Herstellers betonte, handelt es sich bei dem RĂŒckruf in Europa um eine reine Sicherheitsmaßnahme. Bislang habe es noch keine Kundenbeschwerden gegeben. Bei den Fahrzeugen des US-Marktes soll laut Toyota ĂŒberprĂŒft werden, ob nicht-originale Fußmatten verwendet wurden.

KategorienLexus Tags: , ,

Toyota Verso-S kommt im MĂ€rz

20. Februar 2011 Keine Kommentare

Der japanische Autobauer Toyota schickt mit dem Verso-S  einen neuen Mini-Van ins Rennen, der den mittlerweile in die Jahre gekommenen Yaris Verso ablösen soll. Ab 19. MÀrz 2011 wird der Verso-S  bei den HÀndlern in Deutschland zu finden sein. Dabei steht schon heute fest, dass sich das Modell als Mini-Raumwunder behaupten wird. Durchsetzen muss er sich unter anderem gegen den Opel Meriva und den Kia Venga. Toyota ist es bei diesem Modell wahrlich gelungen mit Details zu punkten.

So bietet der Verso-S  ausreichend Platz fĂŒr EinkaufstĂŒten und ReisegepĂ€ck. Der Kofferraum hat ein Volumen von 429 Litern. Überzeugen kann aber auch die erhöhte Sitzposition, die bei dem Verso-S  bereits auf den ersten Blick einen hohen Komfort suggeriert. Die kastige Bauweise sorgt fĂŒr ein angenehmes Platzangebot im Inneren. Beim Cockpit hat sich Toyota nicht aus der Reserve locken lassen, sodass dieses in keinem Fall einen ĂŒberfrachteten Eindruck hinterlĂ€sst. Bei den Bedienelementen ĂŒberzeugt eine stimmige Anordnung. Technisch ist der Verso-S  zweifelsohne auf dem neuesten Stand und bietet demnach auch die Sparsamkeit, die sich die Zielgruppe wĂŒnscht.

Toyota leidet unter starkem Yen

13. Februar 2011 Keine Kommentare

Der japanische Autobauer Toyota leidet derzeit unter dem starken Yen. Aus diesem Grund musste der weltgrĂ¶ĂŸte Automobilkonzern im dritten Quartal des laufenden GeschĂ€ftsjahres einen deutlichen RĂŒckgang beim Nettogewinn hinnehmen. Trotzdem rechnet Toyota auch weiterhin mit einer positiven Umsatz- und Gewinnentwicklung im laufenden Jahr. Der Grund dafĂŒr sind die guten Verkaufserfolge in den SchwellenlĂ€ndern.

Neben dem starken Yen macht dem Autobauer aber auch eine AbsatzschwĂ€che in Japan zu schaffen. Von Oktober bis Dezember 2010 ist der Nettogewinn nach Konzernangaben um insgesamt 38,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken. Demnach erreichte Toyota einen Nettogewinn in Höhe von 93,6 Milliarden Yen. Eine Ă€hnliche Entwicklung zeigt sich beim Blick auf den Umsatz des Konzerns. Dieser fiel von bislang 5,3 Billionen Yen auf 4,7 Billionen Yen. Überraschende Erfolge erzielt der Autobauer, der auch weiterhin von MassenrĂŒckrufen geplagt wird, in den SchwellenlĂ€ndern. Hier kann Toyota auf positive Absatzzahlen verweisen. Toyota korrigierte seine Prognosen fĂŒr das laufende Jahr nach oben. Der Autobauer rechnet damit, dass insgesamt 7,48 Millionen Autos verkauft werden können.

Toyota plant kleines Hybridfahrzeug

6. Februar 2011 Keine Kommentare

Der japanische Autobauer Toyota plant Berichten zufolge ein kleines Hybridauto fĂŒr den europĂ€ischen Markt. Die Studie Yaris HSD möchte der Hersteller auf dem Genfer Autosalon vorstellen. Demnach wĂŒrde das kleine Hybridfahrzeug vom 3. bis 13. MĂ€rz seine Premiere feiern. Nach den PlĂ€nen des Automobilherstellers soll ein entsprechendes Serienmodell der Studie ab dem FrĂŒhjahr 2012 produziert werden. Als Produktionsstandort wird das französische Werk in Valenciennes gehandelt. In dem Hybrid-Yaris soll ein Benziner mit 1,5 Liter Hubraum zum Einsatz kommen, der auf das Kleinwagenkonzept abgestimmt ist. Er soll von einem Elektromotor unterstĂŒtzt werden.

Mit Blick auf die Systemleistung hÀlt sich Toyota bislang jedoch bedeckt. Ein Toyota-Sprecher erklÀrte, dass jedoch eine Leistung von 95 bis 109 PS als realistisch eingeschÀtzt werden kann. Bereits auf der Detroit Motor Show im Januar stellte Toyota eine Studie vor, die sich an den europÀischen Markt richtete. Dabei handelte es sich um eine Kleinwagenstudie der Prius-Modellfamilie.