Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Toyota’

Toyota will FĂĽhrungsrolle verteidigen

13. März 2011 Keine Kommentare

Der japanische Autobauer Toyota will seine weltweite Führungsrolle verteidigen. Hierfür setzt das Unternehmen auf eine ehrgeizige Strategie. Wie Toyota nun bekannt gab, soll der internationale Absatz bis 2015 auf 10 Millionen Fahrzeuge pro Jahr gesteigert werden. Im Nacken sitzt den Japanern allerdings der deutsche Automobilkonzern Volkswagen, der ebenso nach der Rolle als weltgrößter Automobilhersteller strebt. Dabei setzt Toyota auf eine ehrgeizige Vorgehensweise. Während VW seinen Absatz erst bis 2018 auf 10 Millionen Fahrzeuge ausbauen möchte, will Toyota dieses Ziel schon 2015 erreichen. Gemeinsam mit seinen Töchtern konnte der japanische Autobauer im vergangenen Jahr 8,42 Millionen Fahrzeuge verkaufen.

Damit liegt Toyota mit seinen beiden Marken Daihatsu und Hino weiterhin weit vor der Volkswagen Gruppe, die 2010 auf 7,14 Millionen kam. Damit Toyota sich auch weiterhin als größter Autobauer der Welt bezeichnen kann, will er sich als grüner Hersteller profilieren. Bereits in den vergangenen Monaten machte Toyota immer wieder mit Hybridfahrzeugen auf sich aufmerksam.

KategorienToyota Tags: , ,

Toyota leidet unter starkem Yen

13. Februar 2011 Keine Kommentare

Der japanische Autobauer Toyota leidet derzeit unter dem starken Yen. Aus diesem Grund musste der weltgrößte Automobilkonzern im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen deutlichen Rückgang beim Nettogewinn hinnehmen. Trotzdem rechnet Toyota auch weiterhin mit einer positiven Umsatz- und Gewinnentwicklung im laufenden Jahr. Der Grund dafür sind die guten Verkaufserfolge in den Schwellenländern.

Neben dem starken Yen macht dem Autobauer aber auch eine Absatzschwäche in Japan zu schaffen. Von Oktober bis Dezember 2010 ist der Nettogewinn nach Konzernangaben um insgesamt 38,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken. Demnach erreichte Toyota einen Nettogewinn in Höhe von 93,6 Milliarden Yen. Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich beim Blick auf den Umsatz des Konzerns. Dieser fiel von bislang 5,3 Billionen Yen auf 4,7 Billionen Yen. Überraschende Erfolge erzielt der Autobauer, der auch weiterhin von Massenrückrufen geplagt wird, in den Schwellenländern. Hier kann Toyota auf positive Absatzzahlen verweisen. Toyota korrigierte seine Prognosen für das laufende Jahr nach oben. Der Autobauer rechnet damit, dass insgesamt 7,48 Millionen Autos verkauft werden können.

Toyota arbeitet an Entwicklung von neuem Elektromotor

23. Januar 2011 Keine Kommentare

Im Hause Toyota hat man abermals den Innovationskurs eingeschlagen. Aktuellen Berichten zufolge arbeiten die Japaner derzeit an der Entwicklung eines neuen Elektromotors. Toyota möchte mit dem neuen Elektromotor die Abhängig von China reduzieren. China ist als Lieferant der sogenannten „Seltenen Erden“ bekannt. Hinter diesen verbergen sich Erze, die für die Herstellung zahlreicher elektrischer Komponenten benötigt werden. Mit 97 Prozent der weltweiten Vorkommen an Seltenen Erden ist China auf internationaler Ebene der wichtigste Lieferant.

Zwischen Japan und dem Reich der Mitte kam es im vergangenen Jahr immer wieder zu Zwistigkeiten, die auch der Grund fĂĽr die neuesten Entwicklungen von Toyota sein dĂĽrften. Infolge der anhaltenden Streitigkeiten stoppte China die Lieferung der Erze fĂĽr ein Zeitfenster von immerhin zwei Monaten. Dieser Lieferungsstopp hatte beachtliche Auswirkungen auf die japanische Industrie und vor allem auf den Automobilsektor. Bislang ist noch unklar, wann der neue Elektromotor von Toyota an den Start gehen und in welchen Modellen er eingesetzt wird.

Toyota schätzt Zukunft des Elektroautos als ungewiss ein

14. November 2010 Keine Kommentare

Die automobile Zukunft ist nach Einschätzungen zahlreicher Experten vor allem elektrisch. Doch gerade Toyota scheint sich bei dieser Frage unsicher zu sein. Der Chef des Autobauers beschrieb die Zukunft des Elektroautos in den vergangenen Tagen als ungewiss. Akio Toyoda erklärte in Tokio, dass es sich nach seiner Ansicht nach nicht einschätzen lässt, wie sich der Markt in den kommenden Jahren entwickeln wird. Dabei betonte er, dass es in den Händen der Verbraucher liegt, wie sich die Elektroautos  im Detail entwickeln werden.

Doch der Toyota Chef ist sich auch den Schwachstellen bewusst, die bisher noch bei den Elektrofahrzeugen zu finden sind. So betonte er, dass es der Branche bislang noch an verbraucherfreundlichen Ladesystemen mangelt. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei den industrieweiten Standards für Batterien. Trotz der Ungewissheit widmet sich auch Toyota immer deutlicher dem Thema Elektroauto. So soll 2012 ein Geländewagen des Herstellers auf den Markt kommen, der im Inneren über einen Elektroantrieb verfügt.

Toyota setzt auf Entwicklung von Ă–ko-Kunststoff

17. Oktober 2010 Keine Kommentare

Der Autobauer Toyota gab in den vergangenen Tagen die Entwicklung eines Öko-Kunststoffes bekannt. Mit dieser möchte der Konzern die Umweltbilanz der eigenen Autos verbessern. Der Kunststoff soll dafür künftig aus Zuckerrohr hergestellt werden. Damit würde Toyota auf Erdöl als Material verzichten. Nach Angaben von Toyota soll der Bio-PET erstmals bei der Gepäckraumverkleidung des Hybridautos Lexus CT 200h verbaut werden.

Seit über 10 Jahren experimentiert Toyota bereits mit Bio-Kunststoffen. Nun soll bereits im Frühjahr 2011 ein Öko-Plastikanteil von 80 Prozent im Innenraum des genannten Modells erreicht werden. Der Natur-Kunststoff wird zunächst bei der Kofferraumummantelung zum Einsatz kommen. Toyota erhofft sich durch den neuen Kunststoff unter anderem eine bessere Hitzebeständigkeit. Zudem soll die Entwicklung dem Image des Autobauers zu Gute kommen. Aber auch die Haltbarkeit könnte sich durch den Öko-Kunststoff deutlich verbessern. Toyota ist jedoch nicht der einzige Autohersteller, der auf die Entwicklung von Materialien aus umweltfreundlichen Rohstoffen setzt. Bereits Ford hat sich für die Herstellung von Innenraumverkleidungen aus Holzresten entschieden.