Toyota entscheidet sich f├╝r Auffrischung bei iQ

16. Juli 2010 Keine Kommentare

Ab dem 17. Juli d├╝rfen sich alle Autofreunde und Verbraucher auf ein neues Toyota-Angebot freuen. Mit dem iQ erweitert der japanische Autobauer sein bisheriges Angebot und setzt dabei auf eine Auffrischung in au├čergew├Âhnlicher Form. Immerhin wird der iQ ab dem Stichtag in zarter Version offeriert. Eines der wichtigsten Merkmale, mit dem der neue iQ begeistern kann, ist sicherlich der Look. Allerdings darf auch bei diesem nicht zu viel erwartet werden, denn der iQ hat kein vollkommen neues Design erhalten.

Hand legte Toyota jedoch bei der neuen Ausstattung des Innenraumes an. Diese pr├Ąsentiert sich ab sofort mit einem Mix aus hellgrau und schwarz. Als Alternative zur Variante Look wird der iQ als Lounge angeboten. Bei ihm wurde vor allem auf die Verbesserung der Qualit├Ąt geachtet.

Zudem hat Toyota die Auswahlm├Âglichkeiten f├╝r die Kunden erweitert. So kann man sich den iQ in mehreren neuen Lackierungen sichern. Insgesamt acht verschiedene Farbvariante stehen derzeit zur Verf├╝gung. Im Herbst 2010 soll die Auswahl um eine Lackierung erweitert werden. Au├čerdem k├Ânnen sich Kunden f├╝r Ledersitze und Sitzheizung entscheiden.

KategorieniQ Tags: , , ,

Toyota Ersatzteile g├╝nstiger bekommen

9. Juli 2010 Keine Kommentare

F├╝r meinen Toyota Corolla (Bj. 2009) habe ich vergangene Woche Zubeh├Âr gesucht. Dabei bin ich auf die Website daparto.de gesto├čen. Im Folgenden werde ich in diesen Internetdienst einf├╝hren und meine Erfahrungen berichten.

daparto.de ist ein Marktplatz f├╝r Autoteil und -zubeh├Âr. Zuerst f├Ąllt auf, dass daparto.de eine unendlich lang erscheinende F├╝lle an verschiedenen Autos, f├╝r die man Zubeh├Âr oder Ersatzteile sucht, ausw├Ąhlbar ist. Es sind dutzende Marken aufgez├Ąhlt, darunter nat├╝rlich auch die Toyota Ersatzteile. Danach ist es sinnvoll, sich auf ein Modell einzuschr├Ąnken, damit das gesuchte Teil auch auf das Auto passt.

F├╝r den Hersteller Toyota gibt es viele Modelle, der Toyota Corolla Verso beispielsweise durch die intelligente Suchmaske schnell zu finden. Anschlie├čend soll man sich auf eine bestimmte Motorisierung festlegen, das ist wichtig, da je nach Bauart auch innerhalb einer Modellreihe unterschiedliche Varianten existieren. Nach dem das spezielle Fahrzeug ausgew├Ąhlt wurde, kann man Schritt f├╝r Schritt ein bestimmtes Teil ausw├Ąhlen. Dies Geschieht nach folgenden Gliederungspunkten: Hauptbaugruppe, 1.Unterbaugruppe und 2.Unterbaugruppe Nachdem man ein bestimmtes Fahrzeugteil ausgew├Ąhlt hat, hat man eine sehr gute ├ťbersicht ├╝ber alle Anbieter dieses Teils und deren Preise.

Das Ausw├Ąhlen eines bestimmten Produkts ist sehr einfach, denn durch den Suchfilter kann man sich Teile je nach Marke, Hersteller, Zustand und Preis sortieren und filtern lassen. Somit entlastet daparto.de den User bei der Entscheidungsfindung. Hat man sich f├╝r ein bestimmtes Produkt entschieden, leitet daparto.de den User auf die Website bzw. den Online-Shop des Anbieters bzw. des Herstellers, damit der User dort das Teil erwerben kann. Die funktioniert sehr schnell und ist unproblematisch. Zur Erinnerung: daparto.de ist ein Internetdienst, ein Marktplatz, und kein Online-Shop. So k├Ânnen externe Anbieter ihre Ware bei daparto.de anbieten.

Das macht die Sache gerade so spannend f├╝r den Nutzer. Man muss sich nicht lange ├╝ber alle Anbieter informieren, sondern bekommt die ganze F├╝lle an verf├╝gbaren Produkten schnell auf einen Blick. So kann man sehr viel Zeit sparen, die man ohne die Nutzung von daparto.de mit dem Suchen nach Abietern im Internet und Preisvergleich verbringen w├╝rde. Der Dienst daparto.de erm├Âglichte es mir beispielsweise Fu├čmatten f├╝r einen Toyota Corolla Verso 1.6 f├╝r nur 34,50ÔéČ zu erwerben.

Der Hersteller des Wagens verlangte mehr als das Doppelte. So habe ich durch daparto.de ein tolles Schn├Ąppchen gemacht und bin voll und ganz zufrieden.

KategorienAutoteile Tags: ,

Prius 3

26. Juni 2010 Keine Kommentare
Toyota Prius 3 Prius 3

Toyota Prius 3

Die dritte Generation des Toyota Prius wurde auf der North American International Autoshow in Detroit vorgestellt. Der Hybridtrendsetter ├╝berzeugt durch nochmals deutlich verbesserte Verbrauchswerte und eine F├╝lle neuer Technologien zum sparsamen Umgang mit Kraftstoff, f├╝r mehr Komfort und mehr Sicherheit. Der Hybrid Synergy Drive der dritten Prius Generation kombiniert einen neuen 1,8-Liter Vierzylinder-Motor, der im Atkinson-Zyklus betrieben wird, mit gleichfalls neuen Elektrik- und Elektronikkomponenten und einem leichteren Planetengetriebe. Die Systemleistung stieg auf 99 kW/134 PS.
Die Reduzierung von Emissionen spielte beim neuen Prius in jedem Bereich der Fahrzeugentwicklung eine Hauptrolle. So wurde von der Produktion ├╝ber den Betrieb des Fahrzeugs bis zum sp├Ąteren Recycling auf geringeren Energie- und Ressourcenbedarf geachtet. Besonderes Augenmerk richteten die Techniker auf die Weiterentwicklung des Hybridsystems. Insgesamt 90 Prozent davon wurden neu entwickelt. Der neue Verbrennungsmotor leistet 72 kW/ 98 PS. Durch den gr├Â├čeren Hubraum konnte das Gesamtdrehzahlniveau gesenkt werden (┬╗downspeeding┬ź).

Das h├Âhere maximale Drehmoment des neuen Verbrennungsmotors hilft dabei, den Verbrauch auch bei ├ťberlandfahrten und h├Âheren Geschwindigkeiten noch weiter abzusenken. Zudem ben├Âtigt der Motor nun weniger Treibstoff im Kaltlauf. Im amerikanischen Zyklus kommt der Prius mit einer Gallone Benzin 50 Meilen weit und ist als SULEV (Super Ultra Low Emission Vehicle) und AT-PZEV (Advanced Technology Partial Zero Emission Vehicle) eingestuft. Die Vorg├Ąngergeneration schaffte 46 Meilen mit einer Gallone (3,785 Liter).

Insgesamt sind die ┬╗Hybrid Synergy Drive┬ź-Komponenten des neuen Prius deutlich kompakter und wiegen etwa 20 Prozent weniger als bisher. Der Spannungswandler mit neuem K├╝hlsystem f├Ąllt kompakter und leichter aus als in der aktuellen Generation. Zu mehr Effizienz tr├Ągt eine neue elektronische Steuerung bei, die die Energier├╝ckgewinnung beim Bremsen maximiert. Durch die neue Form der Hybridbatterie konnte auch der Gep├Ąckraum vergr├Â├čert werden. Der Fahrer hat im neuen Prius die Wahl zwischen vier unterschiedlichen Fahrmodi. Neben dem Standard- Fahrmodus und dem rein elektrischen Betrieb, den der Prius als echter Vollhybrid weiterhin bietet, stehen ein Power-Modus und der besonders ├Âkologische Eco-Modus zur Wahl. Im elektrischen Betrieb wird das Fahrzeug lediglich vom 59 kW/80 PS starken E-Motor angetrieben. So kann der Prius Kurzstrecken von bis zu einer Meile (etwa 1,6 Kilometer) emissionsfrei zur├╝cklegen. Im Power-Modus spricht der Antrieb spontaner und st├Ąrker auf Gaspedalbewegungen an und vermittelt ein sportlicheres Fahrgef├╝hl. So absolviert der neue Prius den amerikanischen Standardsprint von 0 auf 60 Meilen (96 Kilometer) in 9,8 Sekunden. Der Eco-Modus schlie├člich ist auf eine besonders sparsame Fahrweise ausgelegt.

Das Design des neuen Prius beh├Ąlt die markante, aerodynamisch g├╝nstige Linienf├╝hrung der aktuellen Generation bei und bereichert sie durch ausdrucksstarke Details um einen Schuss Emotion. Das Ziel der Entwickler war es, die schon hervorragende Windschl├╝pfrigkeit des bisherigen Prius (cw-Wert 0,26) weiter zu verbessern und dabei ein Fahrzeug zu gestalten, das auf den ersten Blick als Prius erkennbar ist, aber mehr Raum und ein attraktives, modernes ├äu├čeres bietet. Der Prius ist 4460 mm lang, 1745 mm breit und 1491 mm hoch.

Durch intensive Detailarbeit gelang es, den Luftwiderstandsbeiwert auf den Wert von cw 0,25 zu dr├╝cken. So gestalteten die Techniker den Unterboden neu und optimierten Kotfl├╝gel und Radh├Ąuser, um den Luftstrom unter dem Auto zu verbessern. Auch die neu gestalteten R├Ąder tragen zur aerodynamischen Optimierung bei. Der h├Âchste Punkt der Dachlinie wurde etwas weiter nach hinten verlegt. Dadurch erhalten die Fond-Passagiere mehr Kopffreiheit. Die Gesamth├Âhe des Fahrzeugs blieb ebenso unver├Ąndert wie der Radstand des Prius.

Neben dem neuen Hybridantriebs-System und der verbesserten Aerodynamik sorgen weitere neue, innovative Komponenten f├╝r sparsamen Umgang mit Kraftstoff. Dazu geh├Ârt das neue Solar-Glasschiebedach, dessen Kollektoren Energie f├╝r den Betrieb des L├╝ftungssystems liefern. Die Nutzung der Sonnenenergie erm├Âglicht es, die Luft bei parkendem Fahrzeug zirkulieren zu lassen. Dadurch sinkt die Raumtemperatur im Inneren des Fahrzeugs, und die gleichfalls neue, elektrische Klimaanlage kann mit geringerem Energieeinsatz arbeiten. ├ťber eine Fernbedienung hat der Fahrer die Option, die Klimaanlage schon vor der Fahrt zu starten, damit im Prius bereits zu Fahrbeginn ein Wohlf├╝hlklima herrscht. Bedingt durch den rein elektrischen Betrieb des Systems ist hierf├╝r keine Leistungsabgabe durch den Verbrennungsmotor n├Âtig. Ein Kreislaufsystem nutzt die W├Ąrme des Abgasstranges aus, um die K├╝hlfl├╝ssigkeit des Motors und den Innenraum bei K├Ąlte schneller aufzuheizen. Je schneller der Verbrennungsmotor nach dem Kaltstart seine Betriebstemperatur erreicht, desto eher kann er durch das Hybridsystem wieder abgeschaltet werden, wenn seine Leistung nicht ben├Âtigt wird.

Die dritte Generation des Prius bietet den Insassen sp├╝rbar mehr Platz. Der Knieraum f├╝r die hinteren Passagiere wuchs durch die Verwendung neuer, speziell konturierter Sitzlehnen f├╝r die Vordersitze. Den vorne Sitzenden offeriert der neue Prius ein aufger├Ąumtes Bild mit einem neu gestalteten Cockpit. Das Lenkrad verf├╝gt nun ├╝ber Sensoren zur Steuerung von Audio- Klimatisierungs- und Info- Funktionen. So braucht der Fahrer die H├Ąnde kaum vom Lenkrad zu nehmen, und auch seine Blickrichtung wird nicht unn├Âtig vom Stra├čenverkehr abgelenkt.

Um den Ressourceneinsatz so gering wie m├Âglich zu halten, verwendet Toyota im neuen Prius CO2-neutrale Kunststoffe auf Pflanzenbasis. Diese ├ľko-Kunststoffe werden in Schutzabdeckungen, Sitzpolstern, im Dachhimmel und anderen Interieur-Komponenten verarbeitet und verbessern die CO2-Gesamtbilanz von der Produktion bis zum Recycling des Fahrzeugs. Zudem minimieren sie den Erd├Âlverbrauch in der Herstellung.

Die dritte Generation des Prius baut auf einer Plattform auf, die auf Sicherheit und Komfort hin optimiert wurde. Ziel der Entwickler war es, weltweit die jeweils klassenbesten Sicherheitsstandards auf allen M├Ąrkten zu erreichen. Zudem soll der Prius auch k├╝nftige, noch strengere Sicherheitsnormen erf├╝llen k├Ânnen. Dabei helfen aktive Kopfst├╝tzen ebenso wie eine umfangreiche Airbag-Ausstattung inklusive eines Knieairbags f├╝r den Fahrer.

Der Ur-Prius wurde 1997 vorgestellt. Das erste Vollhybridfahrzeug in Serienproduktion gilt als ├Âkologischer Trendsetter und machte seinem Namen alle Ehre. Der Begriff ┬╗Prius┬ź stammt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie, ┬╗Der, der voraus geht┬ź. Die zweite Generation des Prius kam weltweit 2004 auf den Markt. Von Anfang an hat Toyota alle Komponenten des Hybridkonzeptes selbst entwickelt. Daf├╝r sicherte sich das Unternehmen mehr als 1.000 Patente, davon 292 amerikanische. Weltweit entschieden sich bereits ├╝ber eine Million K├Ąufer f├╝r den anerkannt umweltfreundlichsten Personenwagen der Welt. Der neue Prius kommt in den USA im sp├Ąten Fr├╝hjahr und europaweit im Sommer 2009 auf den Markt.

KategorienPrius Tags: