Toyota setzt auf neue Werbekampagne fĂĽr Yaris

17. Dezember 2011 Keine Kommentare
Toyota Yaris flickr Toyota Motor Europe 300x225 Toyota setzt auf neue Werbekampagne fĂĽr Yaris

Toyota Yaris | © by flickr / Toyota Motor Europ

Der japanische Autobauer Toyota konnte in der Vergangenheit immer mal wieder mit Werbekampagnen auf sich aufmerksam machen. Nun setzt der Hersteller für seinen Yaris auf eine neue Kampagne. Dabei steht das günstige Kilometerleasing im Mittelpunkt der neuen Kampagne. Das Kilometerleasing wird von den Toyota Financial Services für den Kleinwagen angeboten. Anfang Dezember wird die neue Radio-Kampagne, mit der Toyota auf den Kleinwagen aufmerksam machen möchte, starten.

Im Rahmen des Kilometerleasings kann der Toyota Yaris für eine Tagesrate von 5 Euro in Anspruch genommen werden. Dass die Tagesrate durchaus gering ist, wird auch durch den neuen Radiospot deutlich, der den einprägsamen Titel „Ein verführerisches Angebot“ trägt. Durch die Tagesrate ergibt sich für den Yaris eine Monatsrate in Höhe von gerade einmal 150 Euro. Dabei müssen sich die Kunden des Herstellers nicht vor Leasingsonderzahlungen fürchten. Das Angebot bezieht sich auf die Basisversion des Dreitürers und ist mit einer Vertragslaufzeit von vier Jahren ausgestattet. Die Gesamtlaufleistung liegt dabei bei 40.000 Kilometern.

KategorienYaris Tags: , ,

Toyota richtet Hoffnungen auf US-Markt

1. Dezember 2011 Keine Kommentare
Toyota by flickr Neubie 300x225 Toyota richtet Hoffnungen auf US Markt

Toyota | © by flickr/ Neubie

Der japanische Autobauer Toyota hofft mit Blick auf das kommende Jahr auf einen guten US-Markt. Nach eigenen Angaben sieht das Unternehmen gute Chancen auf eine starke Fahrzeugnachfrage aus den USA. Um dieser Entwicklung gerüstet sein zu können, möchte Toyota seinen Bestand an Neufahrzeugen ab Februar 2012 konsequent aufbauen. Die Hoffnungen der Japaner richten sich dabei vor allem an den eigenen Bestseller Camry. Nach Einschätzungen von Toyota könnten im kommenden Jahr auf dem US-Markt rund eine Million mehr PKWs und Light Trucks verkauft werden als dies noch 2011 der Fall war.

Demnach soll wieder ein Absatz von 15 bis 16 Millionen Neufahrzeugen möglich sein. 2011 konnte Toyota bislang 12,5 Millionen Fahrzeuge absetzen. In den USA liegt das durchschnittliche Fahrzeugalter bei 11 Jahren. Derzeit ist das Angebot an Gebrauchtwagen in den USA begrenzt. Demnach werden von Seiten der potenziellen Käufer immer häufiger Neuwagen in Erwägung gezogen. Bis zum Herbst 2011 konnte sich die Kaufabsicht eines Neuwagens in US-Haushalten auf 11 Prozent erhöhen. Gegen Ende des vergangenen Jahres lag sie noch bei 8 Prozent.

KategorienToyota Tags: , ,

Der neue Honda Civic

29. November 2011 Keine Kommentare
33360 3753 511271 32481 19091 1 Der neue Honda Civic

Logo Der neue Honda CivicBei der Marketingkampagne des neuen Honda Civic wird vor allem die Betonung der zahlreichen Innovationen deutlich. Demzufolge werden auch Ingenieure und Projektleiter eingebunden und dĂĽrfen zu ihrer Arbeit Stellung nehmen. Nach eigenen Angaben wurden 75 % des Autos neu erfunden und entwickelt.

BildCivic Der neue Honda CivicBild2HondaCivic Der neue Honda CivicDie Entwicklung wird auch als „Reise ins Unbekannte“ bezeichnet. Bleibt die Frage, ob der Civic die versprochenen Innovationen bieten kann, oder ob es bei einer Werbephrase bleibt. Das Design ist sicherlich nicht außerordentlich futuristisch, jedoch sportlich, modern und elegant. Ich persönlich finde ihn schick und ziehe es stilistischen Eskapaden, die den innovativen Charakter deutlicher unterstreichen könnten, vor.

Eine Besonderheit im Innenbereich sind die „Magic Seats“ der Rückbank. Sie lassen sich wie Kinositze hochklappen und bieten auf diese Weise viel Stauraum. Zwar ist diese Art der Innenausstattung bereits vom Honda Jazz bekannt, sie wirkt aber dennoch außergewöhnlich und ist gleichzeitig funktionell. Ohnehin bietet der neue Civic jede Menge Platz: Auch der Kofferraum ist mit 477 Litern sehr groß. Preisangaben wurden vom Hersteller übrigens noch nicht veröffentlicht.

Wie BildHonda Civic Der neue Honda Civicauch auf der Internetpräsenz des Civic (http://honda.de/automobile/modelle_civic.php) deutlich gemacht wird, haben die Entwickler besonderen Wert darauf gelegt, die Fahrgeräusche der recht lauten Vorgänger zu verringern. Um dieses Ziel zu erreichen, bedienten sich die Entwickler Technologien aus Flugzeugtechnik sowie funktioneller Profisportkleidung. Dies verbessert die Aerodynamik des Autos und machen den Civic deutlich leiser. Insgesamt wird der Civic seinem Ruf als „bequemer Sportler“ durchaus gerecht.

Neben dem bequemen Interieur und dem sportlichen Design kann seine Leistung ebenfalls überzeugen. Der neue 1.4 Liter i-VTEC®-Motor sorgt dabei nicht nur mit 73 kW/100 PS für die nötige Dynamik, sondern kann auch mit seiner Effizienz überzeugen. Besonders hier ist es schön zu sehen, dass Honda seiner Linie treu bleibt und erneut zeigt, dass Leistung durchaus mit wenig Verbrauch einhergehen kann.

Einen guten Einblick in die Technologie des neuen Civics findet man im Werbekanal, dem Honda Civic Youtube Channel unter www.youtube.com/hondacivicde. Hier kommen auch die Entwickler zu Wort und erklären ihre Ziele und Errungenschaften bei der Entwicklung. Verschiedene Werbefilme ermöglichen es, außerdem ein Blick auf das neue Design zu werfen.

Ebenfalls verlinkt ist ein Onlinespiel, das durchaus kurzweilig Unterhaltung bietet.

   Letztes Bild Der neue Honda Civic

KategorienAutoteile Tags: , ,

Toyota muss mehr als eine halbe Million Fahrzeuge zurĂĽckrufen

18. November 2011 Keine Kommentare
Toyota Lexus RX400h flickr keetsa 300x225 Toyota muss mehr als eine halbe Million Fahrzeuge zurĂĽckrufen

Toyota Lexus RX400h | © by flickr / keetsa

Der japanische Autobauer Toyota kann die Rückrufwelle offenbar nicht abschütteln. Erneut muss der Hersteller eine neue Rückrufaktion bekanntgeben. Weltweit müssen mehr als eine halbe Million Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Der Grund für den Rückruf sind abermals fehlerhafte Teile. In Deutschland ist der Rückruf im Vergleich zu vergangenen Aktionen deutlich geringer. So müssen hierzulande nur 871 Autos zurück in die Werkstätten. Betroffen von dem Rückruf ist nach Herstellerangaben der Lexus RX 300 aus den Baujahren von Juni 2004 bis Januar 2005.

Wie Toyota erklärte, besteht bei dem Modell das Risiko, dass die Spannung der Batterie sinkt. Der Grund dafür ist eine mangelhafte Verklebung in der Kurbelwelle. Darüber hinaus ist es in seltenen Fällen möglich, dass der Keilriemen von der Riemenscheibe der Kurbelwelle abspringt. Damit kann die Lenkunterstützung ausfallen. Derartige Fälle seien in Europa nach Erklärungen von Toyota bislang jedoch noch nicht bekannt. Die Rückrufaktion erstreckt sich europaweit auf 11.665 Fahrzeuge. Alle Fahrzeuge sind älter als sechs Jahre.

KategorienLexus Tags: , ,

Winterreifen versus Allwetterreifen

27. Oktober 2011 Keine Kommentare
Bild 7 300x198 Winterreifen versus Allwetterreifen

Winter- oder Allwetterreifen? - flickr.com/Mike Gifford

Heutzutage stellt es sich als nicht so einfach heraus, das ganze Jahr hindurch auf die richtigen Autoreifen zu achten. Vielleicht war man so schlau und hat Ganzjahresreifen oder Allwetterreifen montiert. Ob es wirklich der beste Weg ist, Allwetterreifen statt jahreszeitenspezifischer Reifen aufzuziehen, ist noch zu klären. Welches eventuelle Sicherheitsrisiko besteht oder ob dieses zu minimieren ist, gilt hier abzuklären. Wir wollen im Vorfeld die Vor- und Nachteile der jeweiligen Reifenart auflisten, damit Sie individuell die richtige Entscheidung treffen können. Ein Allwetterreifen, der im Winter die Brauchbarkeit verliert oder im Sommer die Bodenhaftung reduziert, ist die Investition nicht wert!

Was ist ein Allwetterreifen?

Allwetterreifen oder auch Ganzjahresreifen versuchen die Anforderungen, die in den Jahreszeiten Sommer und Winter zu bewerkstelligen sind, zu vereinen. Es kann gewiss schnell als Vorteil bewertet werden, wenn man mit nur einem Reifensatz und ohne aufwendiges Wechseln durch das ganze Jahr kommt. Aber ob die Sicherheit dadurch leidet gilt es abzuklären. Der Preis, den man hierfür zahlen muss, ist nicht nur monetär: Mancher Ganzjahresreifen kommt an die Eigenschaften eines Winterreifens dicht heran, hat dann aber Defizite in der warmen Jahreszeit. Und der optimierte Allwetterreifen für den Sommer hat in aller Regel Probleme auf Schnee und Eis. Was man in der Kostenrechnung meist nicht mit einbezieht ist, dass Verschleiß sowie Anschaffungspreis der Allwetterreifen meist höher ist, als bei speziellen Sommer- oder Winterreifen. Dieser reine Kompromiss spart allemal die Investition in einen zweiten Satz Reifen und Felgen oder Reifen mit den vergleichbaren Montagekosten.

Aber wann lohnen sich Ganzjahresreifen?

Allwetterreifen sind besonders vorteilhaft für Pkws mit geringer Kilometerleistung, die gute Eigenschaften auf Schnee und Eis bieten, wie beispielsweise bei einem Fahrzeug mit Frontantrieb oder sogar mit Allradantrieb. Diese Autos kommen bei Schnee auch ohne spezielle Winterbereifung besser voran als ein heckbetriebenes Fahrzeug. Dazu kommt, dass das Fahrzeug, das nicht mit Spezialreifen ausgerüstet ist, eine etwas schwächere Motorisierung besitzt. Allwetterreifen können Motorleistungen größer als 120 PS schlechter auf die Straße umsetzen und sind dann immer einem reinem Winterspezialreifen, wie aus dem Versandhaus, unterlegen.